Geschichte

Gegründet wurde die Feuerwehr Wintershof im Jahre 1885 als Pflichtfeuerwehr, die genaue Geburtsstunde ist leider nicht bekannt. Erster Kommandant der Wehr war Mathias Pfisterer.

1896 wurde die Pflichtfeuerwehr Wintershof in die Freiwillige Feuerwehr Wintershof umgewandelt, damals auf anraten des Königlichen Bezirksamtes Eichstätt. Zu dieser Zeit war schon eine Handspritze vorhanden.

1911 wurde ein "Feuerhaus" erbaut und bereits drei Jahre später eine fahrbare Schlauchhaspel angeschafft, diese ist heute noch in unserem Besitz und wurde im Jahr 2008 anlässlich der 1100-Jahr-Feier der Stadt Eichstätt restauriert.

Ebenfalls zum Stadtjubiläum wurde die 1931 gekaufte fahrbare Leiter restauriert. Im gleichen Jahr wurde ein neues Feuerwehrhaus im Ortskern erbaut.

1956 wurde eine Tragkraftspritze TS 8/8 der Fa. Ziegler mit Tragkraftspritzenanhänger in Betrieb genommen.

1961 wurde der erste Ausflug organisiert, er führte nach Berchtesgaden ins Salzbergwerk. Bis heute wird jährlich, bis auf wenige Ausnahmen, dieser Tagesausflug durchgeführt.

1962 wurde das erste Leistungsabzeichen der Wintershofer Wehr absolviert, zwei Gruppen nahmen erfolgreich daran teil.

Im Jahre 1966 wurden in Wintershof die unterirdischen Löschteiche gebaut, diese sind auch heute noch in Betrieb.

1981 wurde das erste Gmoigadn-Fest mit Gottesdienst im Freien gefeiert, auch dieses Fest ist bis heute ein fester Bestandteil im Terminkalender.

1982 wurde das baufällige Feuerwehrhaus abgerissen und an gleicher Stelle ein neues Gerätehaus erbaut, damals noch mit öffentlicher Viehwaage.

Vom 21. - 23.06.1985 wurde das 100-jährige Gründungsjubiläum groß gefeiert. Dies nahmen die Verantwortlichen um den Vorsitzenden und Kommandanten Josef Fleischmann sen. auch zum Anlass eine Vereinsfahne anzuschaffen um diese am Jubiläum weihen zu lassen. Neun Festdamen und die Fahnenmutter Maria König bereicherten die Feierlichkeiten. die Anschaffung der Fahne wurde komplett aus Spenden finanziert.

In den Jahren 1994/1995 wurde mit viel Eigenleistung an das Gerätehaus ein Schulungsraum angebaut. Das Material wurde von der Stadt Eichstätt zur Verfügung gestellt.

Vom 15. - 16.07.1995 wurde im kleineren Rahmen das 110-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. Im gleichen Jahr wurde der Schulungsraum-Anbau eingeweiht.

1998 konnte von der Feuerwehr der Stadt Eichstätt ein ausrangiertes LF 8 übernommen werden. Der bis dahin im Einsatz befindliche Tragkraftspritzen-Anhänger wurde abgegeben.

1999 wurde dann erstmals nach Jahren wieder ein Faschingsball durchgeführt, der bis heute, mit einer Ausnahme, jedes Jahr stattfand. Schon in früheren Jahren gab es einen Faschingsball im Ort, dieser wurde aber dann nach mehreren "mageren" Jahren eingestellt.

Im Jahr 2000 wurde die Jugendfeuerwehr in Wintershof gegründet, seitdem werden laufend Jugendliche auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereitet. Die Jugendfeuerwehr beteiligt sich auch rege am Vereinsleben und diversen Aktionen.

Seit 2004 wird alljährlich ein Bockbierfest gefeiert, war dies anfangs nur eine Veranstaltung für älteres Publikum, erfreut es sich heute großer Beliebtheit für alle Altersklassen. Es wird auch immer unterhaltsames aus dem Dorfleben musikalisch vorgetragen.

2007 wurde ein Festausschuss gebildet, der die Vorbereitungen zum 125-jährigen Gründungsjubiläum im Jahr 2010 vorbereiten soll. Mitten unter den Vorbereitungen, am 05.02.2009, starb dann plötzlich und unerwartet der Vorsitzende und Festleiter Hans Eberle, das Amt des Festleiters wurde von Josef Fleischmann jun. übernommen. Pünktlich zum Jubiläum, welches vom 03. - 06.06.2010 dann gefeiert wurde, konnte auch die neu restaurierte Fahne präsentiert werden. Auch diese Gelder wurden, wie bei der Anschaffung der Fahne, durch Spenden finanziert. 12 Festdamen erklärten sich bereit am Jubiläum mitzuwirken. Das Fest war ein voller Erfolg, zahlreiche Helferinnen und Helfer (auch Nicht-Mitglieder), machten dies zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Dorfgemeinschaft.

2011 nahmen erstmals Kameraden am Leistungsabzeichen THL teil, dies wurde von der Feuerwehr der Stadt Eichstätt angeboten, da in Wintershof nicht die nötige Ausrüstung dafür vorhanden ist.

2012 wurde durch die Stadt Eichstätt eine neue Tragkraftspritze der Fa. Rosenbauer angeschafft, das Vorgänger-Modell aus dem Jahr 1956 versagte leider immer wieder seinen Dienst. Diese Neuanschaffung war zu diesem Zeitpunkt auch längst überfällig.

2015 ist durch den von der Stadt Eichstätt beauftragten Feuerwehrbedarfsplan ein neues Fahrzeug TSF-W für unsere Wehr angedacht, durch den Stadtrat wird die Anschaffung genehmigt, die Auslieferung und Inbetriebnahme des neuen Fahrzeugs ist für Anfang 2016 geplant.

2016 wurde das durch die Stadt Eichstätt neu beschaffte TSF-W geweiht und in Betrieb genommen. Dieses hat einen 600l-Wassertank sowie Atemschutzgeräte verlastet, eine Neuerung für unsere Feuerwehr.

Verschont wurde die Feuerwehr Wintershof von Großbränden, zahlreiche kleinere Brände bestimmten in den vergangenen Jahren das Einsatzgeschehen. Erst in der jüngeren Vergangenheit nahm die technische Hilfeleistung überhand.

Die Freiwillige Feuerwehr Wintershof ist bestrebt nicht nur den Brandschutz im Stadtteil Wintershof zu gewährleisten, auch soll gerade den Jugendichen in der Jugendfeuerwehr eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung angeboten werden. Auch der gesellschaftliche Aspekt kommt nicht zu kurz, werden doch zahlreiche Veranstaltungen für jung und alt angeboten. Auch auf die Zusammenarbeit mit dem Ortsverein "d´Wintershofer" wird großen Wert gelegt.

Zum heutigen Zeitpunkt zählen wir 126 Mitglieder, davon 41 Aktive, 60 Passive/Fördernde, sowie 25 Ehrenmitglieder (Stand 31.12.2018).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.